Die Entscheidung, sich eine (oder mehrere?) Katzen anzuschaffen, sollte niemals eine spontane sein. Bedenke Sie, dass eine Katze 15 - 20 Jahre alt werden kann und obwohl Katzen als unabhängig und selbstständig gelten, so hängen sie doch an "ihrem" Menschen und suchen sich ihre Bezugsperson bewusst aus. Ein Besitzerwechsel ist für die Katze immer mit Stress verbunden. Aus diesem Grund sollten Sie sich vor dem Kauf über diese Punkte Gedanken machen:

  • Ist niemand in Ihrer Familie allergisch? Wenn Sie unsicher sind, lassen Sie sich von einem Arzt beraten. Nichts ist schlimmer für ein kleines Katzenbaby, als wenn es - gerade nachdem es sich an ein neues Heim gewöhnt hat - wieder ausziehen muss
  • Falls Sie zur Miete wohnen - ist Ihr Vermieter mit der Haltung von Katzen einverstanden? Auch wenn Katzen in der Regel Ihre Nachbarn nicht belästigen werden - sollten Sie hier eine sichere Zusage haben.
  • Wer kann sich um die Katzen kümmern, wenn Sie in den Urlaub fahren?
  • Katzen kosten nicht nur bei der Anschaffung Geld, sondern benötigen auch Futter, Streu, einen Kratzbaum, eine Transportbox, Spielzeug und regelmäßige Tierarztbesuche (z.B. zur Auffrischung der Impfungen).
  • Können Sie damit leben, dass Ihr zu Hause absofort nicht mehr "klinisch rein" ist, sondern immer mal wieder irgendwo ein paar Katzenhaare herum liegen?

 

Wenn diese Punkte alle geklärt sind, steht dem Katzenkauf nichts mehr im Wege. Jetzt müssen Sie nur noch "Ihr" Traumkätzchen beim richtigen Züchter finden.

©Nicole Rudorf

zurück